Ursprung der DORN-Methode

Der Sägewerksbesitzer, Dieter Dorn aus dem Allgäu erlitt während der Arbeit in den 70-er Jahren einen Hexenschuss und konnte sich kaum noch bewegen.
Er erinnerte sich an einen alten Bauern, der solche Beschwerden auf irgendeine Weise, schmerzlos und rasch behob.
Also suchte er ihn auf und wurde mit nur einem Daumendruck geheilt.

Dieter Dorn wollte diese Methode auch erlernen, doch der alte Mann sagte nur: "Du kannst es auch!" Bald darauf starb er und Dieter Dorn war auf sich allein gestellt.

Dorns Frau litt schon sehr lange an starken Kopfschmerzen, also behandelte er sie auf ähnliche Weise, wie der alte Mann ihn behandelt hatte und es funktionierte auf Anhieb. Durch den Erfolg angespornt, entwickelte Dorn im Laufe der Zeit aus diesem Ansatz eine ganzheitliche Methode. Er entdeckte überraschende Zusammenhänge mit einer Vielzahl von Krankheitsbildern.

Viele Hilfesuchende kamen zu ihm, bis zu 7000 Menschen pro Jahr, darunter auch Ärzte sowie Orthopäden und erlernten im Anschluss seine Methode.

Sogar Dr. Thomas Hansen, Facharzt für Chirurgie und Orthopädie, hörte von Dieter Dorn, nahm zu Ihm Kontakt auf und es entstand eine ausgezeichnete Zusammenarbeit zwischen dem Facharzt und dem volkstümlichen Heiler.

Die DORN-Methode steht nicht im Gegensatz zur Schulmedizin, sondern möchte als Alternative zu vielen Operationen auch von der Schulmedizin anerkannt werden.

Dieter Dorn grenzte seine Methode streng gegen die Chiropraktik ab.

Bei der DORN-Methode werden die Wirbel, durch seitlichen Druck auf den Dornfortsatz oder auch, dort wo dies möglich ist, durch einen Druck auf den entsprechenden Querfortsatz eingerichtet. Das erfordert viel Einfühlungsvermögen seitens des Behandlers, wie Dorn sagte.
 

Im Gegensatz zur Chiropraktik ist die DORN-Methode ungefährlich, da nicht gestreckt wird und keine ruckartigen Bewegungen gemacht werden.

Das Wesentliche dieser Methode sind die Mitarbeit des Klienten sowie die Selbsthilfeübungen.

​​

In Zusammenarbeit mit dem Heilpraktiker Helmut Koch enstand "Die DORNmethode".
Sie wird seit 1988 sehr erfolgreich angewendet.

Dieter Dorn, 1938 - 2011

Helmut Koch, Heilpraktiker

Cynthia Kohler-Jones

Begleitende Kinesiologin,
Gesundheits- und Lebensberaterin
im Hotel Fortuna bei GanyMed

Carl-Zeiss-Str. 75, 3. Etage,
72770 Reutlingen

FWW_Siegel.png
Bild1-2.png

Mobil: 0163-2781459

  • Hier geht es zu meinem Instagram
  • Hier geht es zu meinem Twitter

© Copyright 2018 Cynthia Kohler-Jones.