Über mich

Cynthia Jessica Kohler-Jones, mit deutsch-afroamerikanischen, massaischen und indianischen Wurzeln, Jahrgang 1978 im Feuerzeichen des Löwen geboren, verheiratet und Mutter von zwei Kindern.

 

Als gelernte Chemisch-Technische-Assistentin und Betreiberin eines Onlineshops für Naturkosmetik begab ich mich auf die Suche nach einer tieferen Aufgabe und entdeckte meine Berufung.


Im schönen Pfullingen, dierkt an der Echaz, biete ich Ihnen einen sicheren Raum in geschützter Atmosphäre, um sich zu entspannen und Ihre Sorgen fallen zu lassen.
Mit viel Wissen und Einfühlungsvermögen begleite ich Sie auf Ihrem Weg zu einem selbstbestimmten Leben innerer Harmonie und Freiheit.

  • DGAK zertfizierte Kinesiologin 

  • Holistische Lebensberaterin

  • zertifizerte Vitalitäts- und Entspannungstrainerin

  • DORN-Anwenderin und Mitglied der DORN-Bewegung

  • Mitglied einer fortlaufenden Kinesiologie Supervisionsgruppe

  • eigene Praxistätigkeit seit 2017

Meine Arbeitsphilosophie

Mein Anliegen ist es Sie bei der Bearbeitung Ihrer Lebensthemen professionell und konzentriert zu begleiten.

 

Mich fasziniert immer wieder aufs Neue die Körperintelligenz eines jeden Individuums und ich bin begeistert davon, wie einfach es sein kann mit Hilfe dieser Intelligenz den richtigen Lösungsweg zu finden.


Während unserer Zusammenarbeit ist ein respektvoller Umgang selbstverständlich, dazu gehört auch die Schweigepflicht.
Ich bin mir bewusst, dass Medikamente in die Hände eines Arztes oder Heilpraktikers gehören. Ich diagnostiziere und verschreibe nicht.

Ich arbeite an keinen Krankheiten sondern ausschließlich am Ungleichgewicht/ Stress, der eine Krankheit hervorrufen kann.


Ich nutze Supervision, bilde mich stetig fort und achte meine beruflichen und fachlichen Grenzen.

When your energy vibrates at a frequency that is in direct alignment with what the universe has been attempting to deliver your entire life, you begin to live in the flow and true miracles start to happen. -Panache Desai
Mein Weg zur Kinesiologie

Von meiner Kindheit bis ins Erwachsenenalter erlitt ich unterschiedliche Traumata. Doch ein Kindheitstrauma war so einschneidend, dass mich die Erinnerungen daran immer wieder einholten.
Als Jugendliche durchlebte ich oft sehr düstere Zeiten, in denen ich aus der Realität floh und mir selbst schadete.

Mit 22 Jahren wurde ich schwanger und das Blatt wendete sich.
Auch wenn ich die Jahre davor nicht in der Lage war die Verantwortung für mich und mein Leben zu übernehmen, war ich jetzt bereit dies zu tun.
Mit der Geburt meines Sohnes begann ein neuer Lebensabschnitt.
Das Band der Liebe schenkte mir eine innere Stärke und Stabilität.
Trotzdem war da immer noch dieser Schatten der Erinnerungen, der mir immer wieder den Boden unter den Füßen wegriss.

 

Im Alter von 36 Jahren war das Maß voll und meine seelische Belastung wirkte sich auf mein körperliches Wohlbefinden aus.
Neben Angstzuständen und stetigen Migräneanfällen litt ich zusätzlich an einem gefährlich hohen Blutdruck. Mit Hilfe der Schulmedizin ließ sich dieser zwar in den Griff bekommen, indem ich täglich blutdrucksenkende Medikamente einnahm, doch die Ursache war dadurch in meinen Augen nicht behoben.

 

Durch eine glückliche Fügung lernte ich die Health Kinesiologie kennen.

Der ganzheitliche Ansatz dieser Methode, sowie die Tatsache, dass hier nicht nur Symptome bekämpft, sondern gezielt nach dem Ursprung eines Problems gesucht wird, begeisterte mich von Anfang an und war letztendlich genau das, wonach ich suchte.
Also ließ ich mich auf diese wirkungsvolle Methode ein und trug mit jeder kinesiologischen Sitzung eine Schicht Stress ab.
Ab einem gewissen Zeitpunkt durfte ich auch an meinen Traumata arbeiten. Ich stellte mich meinem Schatten, ging durch den Schmerz und erlaubte mir nach und nach zu heilen.
Die Erinnerungen bleiben natürlich, aber sie sind nicht mehr so präsent wie damals und schwächen mich heute nicht mehr. Ich betrachte die geschehenen Situationen heute eher aus der Vogelperspektive.
Und wenn ich das Gefühl habe, dass mein inneres Kind Zuwendung braucht, trete ich mit ihm in Kontakt.

Die Kinesiologie forderte mich auf Verantwortung für mein Leben zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen, welche sich zu guter Letzt positiv auf meine körperlichen Beschwerden, sowie mein ganzes Leben ausgewirkt haben.

So habe ich es der Kinesiologie zu verdanken, dass ich bis heute die Warnsignale meines Körpers bewusst wahrnehme und ein sensibles Gespür für meine Verhaltens- und Gedankenmuster entwickelt habe.
Dabei schöpfe ich aus meinen eigenen Fähigkeiten und Stärken und lebe damit ein selbstbestimmtes Leben.

Diese Erkenntnis und die Kraft der Selbstwahrnehmung möchte ich mit meinen Klienten teilen.

Trauma is not just an event that took place sometime in the past; it is also the imprint left by that experience on mind, brain and body.
-Bessel van der Kolk
Wichtiger Hinweis

Die Kinesiologie gehört bereits seit ca. 50 Jahren zu den weltweit bewährten Behandlungs- und Therapiemethoden, sie ist noch streng wissenschaftlich umstritten.


Das heißt für den gängigen Wissenschaftsbegriff stellt die Begleitende Kinesiologie keine Heilkunde und kein ausreichender Ersatz für eine klassische medizinische oder psychotherapeutische Behandlung dar.


Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, sprich die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

Die Begleitende Kinesiologie ist aber unbestritten als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen.

Nach Meinung einer Vielzahl von ganzheitlich orientierten Ärzten, Heilpraktikern und Psychotherapeuten kann die Begleitende Kinesiologie zur Linderung von gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten beitragen. Sie ist in ihrer therapeutischen Wirksamkeit nicht durch gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse belegt, aber durch die vielseitigen Erfahrungen unserer Klienten gefestigt. 

Deine Visionen werden nur klar werden, wenn Du in Dein eigenes Herz schaust. Wer ausserhalb schaut, träumt; wer im Inneren schaut, erwacht.
-Carl Jung