Verletzlichkeit/Verwundbarkeit ist keine Schwäche sondern ein Geschenk!



“Vulnerability is the birthplace of love, belonging, joy, courage, empathy, and creativity. It is the source of hope, empathy, accountability, and authenticity. If we want greater clarity in our purpose or deeper and more meaningful spiritual lives, vulnerability is the path.”- Brené Brown



Um mit unserem Leben und uns selbst eine Verbindung herzustellen, sollten wir uns öffnen und alle Facetten von uns akzeptieren. Besonders die Seiten, die nicht so schön sind.

Wenn wir uns anderen offenbaren, ist das das Resultat dieser Akzeptanz.


Wenn wir uns der Welt so zeigen wie wir wirklich sind, bauen wir zueinander Brücken auf, die nur durch echte Emotionen offenbart werden können.


Verletzlich zu sein, ist nicht so schrecklich oder hart, wie es scheinen mag.

Wir alle haben Angst vor Ablehnung, aber wenn wir unsere Komfortzone erweitern und immer wieder den Sprung ins Ungewisse wagen, erhalten wir ein großes Maß an Selbstsicherheit und Selbstvertrauen.

Selbstakzeptanz ist der Schlüssel das Gefühl der Verletzlichkeit zu überwinden.


Ich habe gelernt, dass wenn ich mich selbst akzeptiere, es mich nicht mehr aus der Bahn wirft, wenn andere es nicht tun.

Außerdem bin ich dann in der Lage, die Verletzlichkeit in anderen zu sehen und kann mich besser in sie hineinversetzen.

Es ist also wie ein roter Faden, der uns miteinander verbindet. Wir sind alle auf unterschiedliche Art verletzlich, und wenn wir die Gefühle miteinander teilen, erlauben wir anderen, das Gleiche zu tun.

Ein Leben, in dem wir uns anderen verbunden fühlen, ist ohne Verletzlichkeit demnach gar nicht möglich.


Wir lernen mehr über uns selbst, wenn wir verwundbar sind, weil es dann kein Verstecken mehr gibt. Ich weiß, es ist nicht einfach offen zu sein und zu zeigen wer man wirklich ist, aber mit jedem Schritt nach vorn wird es leichter.

Wenn wir uns selbst besser verstehen, sind wir auch eher in der Lage, dies anderen mitzuteilen oder zu zeigen.


Wie wäre es, wenn wir uns öffnen und unser wahres Selbst ohne Ablehnung oder Angst zeigen, anstatt uns hinter Masken zu verstecken? Wie würde es Ihr Leben verändern wenn Sie mehr Verletzlichkeit zeigen würden?



#verletzlichkeitzeigeniststärke #wahresselbstzeigen #mut #ehrlichkeit #perfekterimperfektionismus #einfachnursein #sprechediewahrheit #zeigedichsowiedubist

49 Ansichten

Cynthia Kohler-Jones

Begleitende Kinesiologin,
Vitalitäts- und Entspannungstrainerin
im Hotel Fortuna bei GanyMed
Zentrum für Individualmedizin & Prävention

Carl-Zeiss-Str. 75, 3. Etage,
72770 Reutlingen

FWW_Siegel.png
Bild1-2.png

Mobil: 0163-2781459

  • Hier geht es zu meinem Instagram
  • Hier geht es zu meinem Twitter

© Copyright 2018 Cynthia Kohler-Jones.